alles über food, drinks, genuss.

Podcast Instagram Spotify Linkfire

Terroir & Adiletten

Willi Schlögl und Harris a.k.a. Harry: Der eine ist Top-Sommelier, der andere Rapper – und hat von Wein (noch) keine Ahnung. Zusammen ist das Dreamteam jede Woche im Gespräch mit spannenden Gästen aus der Weinwelt und weit darüber hinaus. Wer sich für Wein interessiert, gute Unterhaltung und auch etwas Irrsinn mag, ist hier richtig. Egal ob Wein-Nerd oder völlig ahnungslos, Willi und Harry machen in diesem Weinpodcast garantiert Lust auf die nächste Pulle!

Das Geheimnis von Terroir & Adiletten liegt in den Protagonisten. Der Österreicher Willi Schlögl ist seit Jahren ein prägende Persönlichkeit der deutschen Weinlandschaft. Vom Rolling Pin als „Sommelier des Jahres“ ausgezeichnet, gehen mit den Berliner Institutionen „Cordobar“ und „Freundschaft“ gleich zwei der wegweisenden Neugründungen der letzten zehn Jahren zumindest mit auf sein Konto. Schlögl ist dabei alles andere als das, was man sich früher unter einem Sommelier vorgestellt hat, jenem Bild des arroganten, die Nase über den unfähigen Gast rümpfenden Weinkenners. Willi ist laut, lustig, liebt Sport und Trinken gleichermaßen und bezeichnet sich selbst als „Wirt“. Und ja, er hat extrem viel Plan von Wein und vermittelt diese Leidenschaft auch sehr unmittelbar in diesem Podcast über Wein.

Harris a.k.a. Harry ist ebenfalls eine Institution. Allerdings in der Berliner Hiphop-Szene und im Nachtleben, das er seit über 20 Jahren mit prägt. Auch er ist laut, charmant, liebt Sport – soweit ein perfect Match mit Willi. Nur hat er überhaupt keine Ahnung von Wein.

Harry: „Irgendwann vor dem Auflegen habe ich bim Essen gemerkt, dass mir Wein einfach viel besser schmeckt als Gin Tonic. Und dass das eine ganz besondere Welt ist hab ich auch schnell verstanden. Nur habe ich immer noch keine Ahnung und wenn ich im Späti einen Wein kaufe, dann stehe ich vor dem Regal und kenne nichts. Meistens kaufe ich dann einen Weißburgunder, weil der Name gut klingt“.

Damit entspricht der Wissensstand von Harry wahrscheinlich dem von 85% der deutschen Bevölkerung. Was für eine Chance nun, nicht nur von Willi, sondern auch von Gästen zu lernen, die über einen einzigartigen Erfahrungsschatz verfügen. Denn bei denen handelt es sich um die großen Namen aus der deutschsprachigen Weinwelt.

Und so kommt bei „Terroir & Adiletten“ zusammen, was bisher noch nirgendwo zusammenkommt: Weinkenner*innen lernen die Menschen hinter ihren Lieblingsweinen näher kennen und Weinanfänger*innen finden den Zugang in ein komplexes, aber wunderschönes Feld. Harry hat sich vorgenommen, nach dem Ende des ersten Podcast-Jahres in der Lage zu sein, nicht nur im Späti sondern auch im Restaurant genau den Wein bestellen zu können, den er trinken will. Mal schauen, ob das klappt! Und vielleicht entsteht ja auf diesem Weg auch der beste Weinpodcast Deutschlands. Es könnte sein.

Terroir & Adiletten Newsletter

Abonniere den Newsletter um Neuigkeiten und Updates zu erhalten.

archiv
  1. 2021
    1. Oktober
      1. 12: California knows how to party – mit Konstantin Baum
      2. 11: The judgement of Freundschaft – mit Johannes Schellhorn
      3. 10: Heute ist alles besser – mit Heiner Lobenberg
      1. 9: Ein Mann und seine Schnapsidee – mit Hans Reisetbauer
      2. 8: Das Backstage Mysterium – Mit Johannes Hasselbach / Weingut Gunderloch
      3. 7: Ein wilder Ritt durch die Plattenkiste – mit Billy Wagner
      4. 6: Master of the Universe – mit Andreas Wickhoff / Weingut Bründlmayer
      5. 5: Gras, Möselchen und Zärtlichkeit – mit Ernie Loosen
      1. 4: Das Gegenteil des Kabi – mit Holger Schwarz
      2. 3: Wie ist die Lage? – mit Theresa Breuer
      3. 2: Mehr dynamisch als bio – mit Gut Oggau
      4. 1: The real diel – mit Caroline Diel
Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Durch Klicken von "Akzeptieren" stimmst Du der Verarbeitung und Übermittlung an Drittanbieter der auf Deinem Gerät gespeicherten Daten für diese Verarbeitungszwecke zu. Darüber hinaus willigst Du gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter außerhalb der EU wie bspw. den USA Deine Daten verarbeiten. Dies betrifft insb. den Einsatz des sog. "Facebook Pixel" (Custom Audiences, Conversion Tracking) und die Verarbeitung durch Facebook, Inc., Facebook Ireland Ltd., Google Inc. und Google Ireland Ltd. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weitere Informationen findest Du hier.